Sonntag, 14. Januar 2007

Karpatenstreifzug

Mein Sonntag, dessen eine Hälfte dann allerdings quasi schon rum war, begann mit Sonnenschein und weißen Wolken auf blauem Himmel. Also ging ich erst spazieren, dann an der Tanke Brötchen kaufen, und frühstückte schlußendlich zu einer Zeit, wo andere Leute schon den Kaffeetisch decken. Heute war ich zum ersten Mal MIT Musik spazieren. Es ist anders als mit ohne. Ohne Musik rauschen die Tannen im Wind, und der Bach, der mir hier mangels Alternativen Spree und Dahme ersetzt, gluckst durch das Spaziertal. Die Straßen nach Herford und Melle schicken ihre motorenerzeugte Geräuschkulisse herüber, und manchmal singen Vögel. Das ist alles sehr schön und lädt eindrücklich zum Nachdenken ein. MIT Musik ist das natürlich anders. Man ist nicht so sehr in die Umgebung eingebunden. An anderer Stelle erwähnte ich bereits die Akustik-Watte, in die man sich sozusagen eingewickelt hat und die alle möglichen Störfaktoren, zum Beispiel das Klacken von Nordic-Walking-Stöcken oder das Gekläff von allerlei Hunden von einem fernhält. Daß man derart musikalisch begleitet ganz anders nachdenkt, als wenn man von Mutter Natur beschallt wird, liegt auf der Hand. Anders heißt aber nicht - gar nicht. Es ist eher so: Man läßt sich von Becks Walzer-Rhythmen in "Sing it again" sanft durch die Botanik treiben. Das verleiht Gelassenheit. Nur: Andere Passanten gucken einen eventuell komisch an.



Ich gebe zweierlei zu: Zum einen sind das wirklich wuchtige Ohrwuschel. Zum andern ist das gar nicht beim "Morgen"spaziergang, sondern nachmittags auf dem (Fuß-)Weg in die Uni. Sonntags fährt nämlich kein Bus, und frische Luft und Bewegung brauchte ich wirklich noch. Und Musik. In diesem Moment Heather Nova mit "Gloomy Sunday"; passend sozusagen.

Kommentare:

niesen hat gesagt…

wie geil ist das denn? Heather Nova. Über den Konzertbesuch bei ihr ging mein zweiter Blogeintrag ever...
Wir waren heute im völlig überfüllten Tierpark Olderdissen. War ne spontane Aktion.

sonne hat gesagt…

1. *entzücken* noch jemand, der Heather Nova kennt.
2. Bei dem Wetter dürfte alles, was draußen ist, überfüllt gewesen sein, oder? Oder meinst du, daß die Käfige oder wie das heißt überfüllt waren? Das wäre ja nicht optimal.
3. Habe diesen Blogeintrag sofort studiert - damals konnte man deinen blog leider noch nicht kommentieren.